Bildungspartner für deine Zukunft

Unsere Schule als Gemeinschaft - das bedeutet auch Öffnung unserer Schule in die Region. Kooperationen mit den örtlichen kulturellen Einrichtungen, der Jugendhilfe, den Vereinen und der Wirtschaft bringen Innovationen in deinen Schulalltag und sorgen für ein möglichst breites Bildungsangebot.

Im engen Kontakt mit unserem öffentlichen Umfeld möchten wir dir vielfältige Einblicke in die gesellschaftliche Wirklichkeit bieten und so deinen Berufsorientierungsprozess aktiv unterstützen.

Auch im Rahmen unserer offenen Ganztagsbetreuung und besonders im Zusammenhang mit unserer Arts und Crafts Academy stellt die Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern eine wichtige Unterstützung der pädagogischen Arbeit an der EHR dar.

Vielfältige Bildungspartnerschaften

  • Bildungspartner für deine beruflichen Ziele

    Welcher Job kommt später einmal für dich in Frage? An der EHR erhältst du die Chance, die unterschiedlichsten Berufe kennenzulernen.

    Zu unseren Bildungspartnern zählen unter anderem das Autohaus Kreisser, das Kaufland Ulm, die Firma Wieland, die Firma Saier, die Firma Kamag, die Firma Hensoldt, die Deutsche Bahn AG, die UWS sowie die Firma scanplus.
    Diese Unternehmen bieten dir im Rahmen eines Praktikums in den unterschiedlichsten Sparten die Möglichkeit zum „Hineinschnuppern“.

  • Kulturelle Partnerschaften

    Die Förderung kulturellen Lernens und die attraktive Gestaltung unserer Arts- und Crafts -Academy sind uns sehr wichtig. Dementsprechend legen wir großen Wert auf vielfältige Partnerschaften mit kulturellen Einrichtungen in Ulm und Umgebung.

    Die folgenden Partner leisten einen entscheidenden Beitrag zu unserem pädagogischen Konzept: KONTIKI, Zentrum für Gestaltung sowie das Atelier Beva.

  • Unterstützung und Kooperationen in Einzelprojekten

    Weitere Partner und Experten werden darüber hinaus in vielen Unterrichtsfächern und in den Arbeitsgemeinschaften eingesetzt. Dies geht von Autoren, über Bundestags- und Landtagsabgeordnete, Vertreter der Polizei bis hin zu Zeitzeugen. So lernst du in Einzelprojekten mit deinen Mitschülern interessante Themen, Menschen und Orte mal ganz anders kennen.

Berufsorientierung (BORS) an der EHR

Schritt für Schritt gemeinsam zum Ziel – Dein Weg in den Beruf

Keine Sorge vor der Zukunft: Bei uns bekommst du von Anfang an vielfältige Unterstützung rund um die Berufsorientierung. Denn der Weg in den Beruf ist ein Prozess, der sich an unserer Schule über sechs Jahre, von Klasse 5 bis 10 hinzieht. Dabei ist es uns als Schule wichtig, dich optimal auf deinem Weg zum Wunschberuf zu begleiten. BORS nimmt somit an unserer Schule eine zentrale Stellung ein.

Durch die enge Zusammenarbeit mit der Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit, unseren Kooperationspartnern und den Eltern erwartet dich auf deinem Weg zum passenden Beruf eine ganze Menge an Pflicht- und Freiwilligenangeboten.

Rundum durchdacht

Bereits in Klasse 5 erkundest du einen Tag lang den Beruf deiner Eltern.

In den Klassen 8 und 9 verbringst du zwei Wochen im BFZ. Dort besteht die Möglichkeit, in die verschiedenen Berufsfelder reinzuschnuppern und erste praktische Erfahrungen zu sammeln.

Über intensives Schreiben lernst du auch, wie man sich richtig schriftlich bewirbt. Dem schließt sich meist noch ein Bewerbertraining an, das schon mehrfach über einen der Kooperationspartner durchgeführt wurde.

In der Klasse 9 findet zudem ein einwöchiges Berufspraktikum statt, bei dem jeder Schüler sich selbstständig ein Praktikumsplatz bei einer Firma seiner Wahl organisiert und dann eine Woche in den Beruf reinschnuppern kann.

Bei einem Besuch im BIZ kannst du zudem Eignungstests durchführen und persönliche Berufsberatungsgespräche mit dem Berufsberater helfen dir bei der richtigen Wahl des Berufes.

Für die hervorragenden Leistungen im Bereich der Berufsorientierung ist die Elly Heuss Realschule schon mehrfach mit dem Berufswahlsiegel Baden-Württemberg ausgezeichnet worden.